Sie befinden sich hier:Home > Aktuelles > News Detail

MPA NRW-Forum QS + Kalibriertechnik am 06. Juli 2017

Dienstag, 16.05.2017

Im Juli 2017 findet erstmalig statt das

MPA NRW-Forum "Qualitätssicherung und Kalibriertechnik"!

Folgende Schwerpunktthemen sind geplant:

Qualitätssicherung

DIN EN ISO/IEC 17025

• Risikoanalyse
• Messunsicherheit
• Messsystemanalyse

 

Kalibriertechnik für die

• Länge
• Kraft
• Drehmoment
• 3-D Messtechnik

 

Das MPA NRW ist ein weltweit tätiger Dienstleister im Bereich der Qualitätssicherung und verfügt in Deutschland über das größte Kalibrierlaboratorium für Härtevergleichsplatten, Eindringkörper sowie für die Prüfung und Kalibrierung von Werkstoffprüfmaschinen. Die Mitarbeiter des MPA NRW bringen ihr Fachwissen und ihre Kompetenz ein in die nationale und internationale Normungsarbeit sowie in die Arbeit von VDI/VDE- und VMPA-Arbeitskreisen und sind damit auf dem aktuellsten Wissensstand.


Qualitätssicherung und Kalibriertechnik sind die Grundpfeiler jeder modernen Produktion. Im Rahmen des Forums „Qualitätssicherung und Kalibriertechnik“ informiert das MPA NRW in Zusammenarbeit mit der MPA Darmstadt über aktuelle Entwicklungen. Die wichtigsten Neuerungen in der DIN EN ISO 17025 (Veröffentlichung im September 2017) stehen bei dem Themenblock „Qualitätssicherung“ im Vordergrund. Zentrale Anforderungen dieser Norm sind die Rückführung, die Bestimmung der Messunsicherheit und die Risikoabschätzung. In Vorträgen werden die allgemeingültigen Anforderungen an die Modellierung der Messunsicherheit formuliert und Ergebnisbewertungen mit und ohne Berücksichtigung der Messunsicherheit diskutiert. Mit der fortschreitenden Digitalisierung gewinnt der elektronische Datenaustausch immer mehr an Bedeutung. Dazu wird die VDI/VDE 2623 als Plattform für ein einheitliches Datenformat beim Austausch von Prüf- und Kalibrierdaten vorgestellt.


Im Bereich der „Kalibriertechnik“ erhalten Sie Informationen zu den Möglichkeiten der Rückführung von wichtigen Messgrößen wie Länge, Kraft und Drehmoment. Hochgenaue Längenmesstechnik basiert auf der Laserinterferometrie. Die erforderliche Messtechnik sowie Rahmenbedingungen werden diskutiert. Die Charakterisierung funktionaler Oberflächen erfordert spezielle Messtechniken wie Rasterkraftmikrospie, 3D-Mikroskopie, instrumentierte Eindringprüfung sowie Schichtdicken- und Rauheitsmessungen. Die Rückführung dieser Messsysteme erfolgt mit besonderen Kalibriertechniken, die in zwei Vorträgen erörtert werden. Eine der wichtigsten technischen Größen ist das Drehmoment. Die Kalibriermöglichkeiten dieser Messgröße werden ausführlich besprochen. Weiterhin werden auch die Kalibriermöglichkeiten bei großen und dynamischen Kräften thematisiert.

 

Einladung PDF-Datei

 

Ab dem 12. Mai 2017:

B1 in Richtung Unna - neue Zufahrt zur Marsbruchstrasse und zum MPA NRW über die Abfahrt Stadtkrone-Ost!