Sie befinden sich hier:Home > Aktuelles > News Detail

Neue Prüfvorrichtung für Fluchttüren

Dienstag, 24.05.2011

Mit einer neuen Vorrichtung im Prüfbereich Türen, Tore, Zubehör können im MPA NRW jetzt auch die elektrisch verriegelten Touchbar (EVP) geprüft werden. Solche Fluchttüren retten im Brandfall Leben. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an Material und Funktionsweise.

Türschlösser und Beschläge von Fluchttüren dürfen nicht beliebig miteinander kombiniert werden. Das Schloss darf nur zusammen mit einem entsprechenden Schließblech als Gegenstück und dem passenden Beschlag im „Paket“ geprüft und zertifiziert werden.

Gegen Missbrauch des Fluchttürsystems beispielsweise durch Einbruch ist nach der „Richtlinie über elektrische Verriegelungssysteme von Türen in Rettungswegen“ (EltVTR) ausschließlich eine elektrische Verriegelung erlaubt. Die jetzt im Labor des MPA NRW geprüften neuartigen Verriegelungselemente ersetzen die bisher eingesetzten externen Fluchttüröffner oder Haftmagnete.
Mit der neuen Technologie muss die Fluchttür nicht mehr manuell abgeschlossen werden: Ein integrierter automatischer Fallenriegel gewährleistet eine stets verriegelte Tür.


Mehr Info

MPA NRW prüft und zertifiziert eines der modernsten Fluchttürpakete