Aktuelle Meldungen aus dem MPA NRW

Corona-Virus/Präventionsmaßnahmen des MPA NRW


Corona-Virus / Prävention MPA NRW


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Corona-Virus ,,SARS-CoV-2" und die dadurch ausgelöste Krankheit "Covid-19" beeinträchtigt unsere Gesellschaft bereits deutlich. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Risikobewertung bereits verändert und Covid-19 zur Pandemie erklärt.

Im MPA NRW beobachten wir die Entwicklung des Virus, seine Ausbreitung und die Folgen seit einiger Zeit äußerst sorgfältig. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen Dienstreisen in alle Teile Deutschlands sowie in das europäische Ausland und teilweise auch weltweit durch. Eine Vielzahl von Kontakten zu unseren Kunden und deren Beschäftigten gehören zum Arbeitsalltag.

Neben allgemeinen Hygieneregeln wie zum Schutz vor luftübertragbaren Infektionskrankheiten, haben wir unseren Beschäftigten weitere Handlungsempfehlungen bei Vorliegen einer möglichen Ansteckungsgefahr gegeben. So sollten sie sich z.B. bei einem persönlichen Kontakt zu Personen, bei denen das neuartige Corona­ Virus im Labor nachgewiesen wurde, unverzüglich - auch wenn sie keine Krankheitszeichen haben - an ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden. Wenn sich unsere Beschäftigten zudem in einem vom Robert Koch­ Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, sollten diese unnötigen weiteren Kontakte vermeiden­ auch wenn sie keine Krankheitszeichen haben.

Die Beschäftigten des MPA NRW sind zudem vor Planung und Antritt einer Dienstreise aufgefordert, sich über aktuelle Entwicklungen in Deutschland sowie in dem jeweiligen Reiseland zu informieren. Sofern aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus Bedenken gegen den Antritt einer Dienstreise bestehen, so ist von dieser Reise abzusehen.

Aufgrund der jetzigen Situation kann es daher sein, dass nicht alle Dienstreisen wie gewohnt durchgeführt werden können. Dafür haben Sie sicherlich Verständnis. Mit diesem Vorgehen möchten wir gemeinsam mit Ihnen die Ausbreitung des Virus eindämmen und hoffen, dass sich die zurzeit sehr angespannte Lage in absehbarer Zeit wieder deutlich lockern wird. Wir stimmen gern mit Ihnen Möglichkeiten ab, verschobene Dienstreisen dann nachzuholen bzw. andere Lösungsmöglichkeiten zu finden.


Informationen für Kunden des MPA NRW:

<<Hier>>


<<english version>>

 

 

Corona-Virus/Präventionsmaßnahmen des MPA NRW


Corona-Virus / Prävention MPA NRW


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Corona-Virus ,,SARS-CoV-2" und die dadurch ausgelöste Krankheit "Covid-19" beeinträchtigt unsere Gesellschaft bereits deutlich. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Risikobewertung bereits verändert und Covid-19 zur Pandemie erklärt.

Im MPA NRW beobachten wir die Entwicklung des Virus, seine Ausbreitung und die Folgen seit einiger Zeit äußerst sorgfältig. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen Dienstreisen in alle Teile Deutschlands sowie in das europäische Ausland und teilweise auch weltweit durch. Eine Vielzahl von Kontakten zu unseren Kunden und deren Beschäftigten gehören zum Arbeitsalltag.

Neben allgemeinen Hygieneregeln wie zum Schutz vor luftübertragbaren Infektionskrankheiten, haben wir unseren Beschäftigten weitere Handlungsempfehlungen bei Vorliegen einer möglichen Ansteckungsgefahr gegeben. So sollten sie sich z.B. bei einem persönlichen Kontakt zu Personen, bei denen das neuartige Corona­ Virus im Labor nachgewiesen wurde, unverzüglich - auch wenn sie keine Krankheitszeichen haben - an ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden. Wenn sich unsere Beschäftigten zudem in einem vom Robert Koch­ Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, sollten diese unnötigen weiteren Kontakte vermeiden­ auch wenn sie keine Krankheitszeichen haben.

Die Beschäftigten des MPA NRW sind zudem vor Planung und Antritt einer Dienstreise aufgefordert, sich über aktuelle Entwicklungen in Deutschland sowie in dem jeweiligen Reiseland zu informieren. Sofern aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus Bedenken gegen den Antritt einer Dienstreise bestehen, so ist von dieser Reise abzusehen.

Aufgrund der jetzigen Situation kann es daher sein, dass nicht alle Dienstreisen wie gewohnt durchgeführt werden können. Dafür haben Sie sicherlich Verständnis. Mit diesem Vorgehen möchten wir gemeinsam mit Ihnen die Ausbreitung des Virus eindämmen und hoffen, dass sich die zurzeit sehr angespannte Lage in absehbarer Zeit wieder deutlich lockern wird. Wir stimmen gern mit Ihnen Möglichkeiten ab, verschobene Dienstreisen dann nachzuholen bzw. andere Lösungsmöglichkeiten zu finden.


Informationen für Kunden des MPA NRW:

<<Hier>>


<<english version>>