Sie befinden sich hier:Home > Dienstleistungen > Brandschutz > Bauteile

Brandverhalten von Bauteilen

Alle Arten von Bauteilen können im Brandprüfzentrum auf deren Brandverhalten hin untersucht werden. In den bis zu vier mal fünf Meter großen Prüföfen können komplette Wände, Decken, Türen, Tore, Verglasungen, Schottsysteme, Rohr- und Kabeldurchführungen und alle Arten von raumabschließenden Systemen einem simulierten voll entwickelten Brand ausgesetzt werden. Die Beflammung erfolgt wahlweise mittels Heizöl EL oder Gas. Das Verhalten der Bauteile wird während der Prüfung über Temperatur- und Verformungsmessungen registriert. Möglich ist auch eine Dokumentation des Prüfablaufes durch Videoaufnahmen.

Unser Leistungsumfang

Das MPA NRW kann im Brandprüfzentrum Erwitte sämtliche in den nationalen oder europäischen Brandprüf- und Produktnormen aufgeführten Prüfdienstleistungen (mit Ausnahme der Prüfung von belasteten Stützen und Wänden) durchführen:

  • Typprüfungen
  • Zulassungsprüfungen
  • Prüfungen im Rahmen von Überwachungsverträgen

Daneben besteht auch die Möglichkeit zur Erstellung von Gutachten, beispielsweise für die Beantragung einer Zustimmung im Einzelfall.

Prüföfen für jeden Anspruch

Für die Prüfung des Brandverhaltens stehen folgende Öfen zur Verfügung

  • Standardwandprüfofen 3 x 3 Meter
  • Prüfofen für vertikale Bauteile bis zu 4 x 5 Meter
  • Versuchsstände von 2 x 4 Meter bis hin zu 4 x 5 Meter für Decken und andere horizontale Bauteile
  • Lüftungsleitungsofen nach DIN-4102-6 zur Prüfung von horizontalen und vertikalen Lüftungsleitungen
  • Prüfeinrichtungen mit Abzugshauben für Sonderversuche (beispielsweise Untersuchungen an Behältern und Schränken)

 Kontakt im MPA NRW

Mehr Info:

Brandprüfung mit Ölbeflammung an einer 3 x 3 Meter großen Verglasung
Bestückung der zu untersuchenden Bauart mit Messtechnik