Sie befinden sich hier:Home > Dienstleistungen > DVGW-Prüfstellen > Sanitär- und Gebäudearmaturen

DVGW-Prüfstelle für Sanitär- und Gebäudearmaturen

Die Prüfstelle für Sanitär- und Gebäudearmaturen des MPA NRW ist spezialisiert auf die Baumusterprüfung von Sanitärarmaturen (DIN EN 200 und DIN EN 817), von thermostatischen Mischern (DIN EN 1111) und von Kugelhähnen (DIN EN 13828). Auf den Prüfständen können u.a. Dichtheitsprüfungen, Durchflussmessungen und Dauerfunktionsprüfungen von Kartuschen, Oberteilen, Umstellern, Schwenkausläufen und Thermoelementen durchgeführt werden.

Die in den o.g. Normen geforderten Prüfungen zum Geräuschverhalten werden ebenfalls vom MPA NRW angeboten. Die Prüfstelle für Sanitär- und Gebäudearmaturen des MPA NRW ist nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert und anerkannt von der DVGW CERT GmbH. Die einzelnen Prüfgrundlagen bzw. Produktnormen, für die die Prüfstelle die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17025 besitzt, sind der Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11142-01-02 unter Punkt 6 zu entnehmen.

In weiteren Prüfstellen des MPA NRW können spektrografische Analysen von metallenen Werkstoffen, Prüfungen auf Korrosionsbeständigkeit von Ni-Cr-Überzügen (DIN EN 248) und Migrationsprüfungen an Sanitärarmaturen durchgeführt werden.

Kontakt im MPA NRW

Mehr Info:

 

 

Komplettprüfung: Die Bewegungsabläufe bei der Prüfung der Dauerbeständigkeit des Betätigungsorgans (Kartusche, Ventil) der Sanitärarmaturen werden mit rechnergesteuerten Prüfeinrichtungen durchgeführt.
Zur Komplettprüfung gehört ebenfalls die Untersuchung auf Schwermetallabgabe - chemische Analyse von anorganischen Werkstoffe (z.B. Sanitärarmaturen aus Messing- und weiteren Legierungen).