Rücknahme der alten Kassetten

Trageclips weiterhin nutzbar

Mit der Einführung des TL-DOS Systems ist eine neue Kassette erforderlich. Die bisherige Kassette für die Gleitschatten-Filmdosimeter wird nicht mehr benötigt.

Sie können die "alten" Kassetten an uns zurückschicken. Wir kümmern uns um die fachgerechte Entsorgung.

Aber bitte schicken Sie keine Trageclips mit. Diese können Sie weiterhin für die neuen Kassetten nutzen.
__________________________________________________________________________________________

Die ersten TL-DOS Dosimeter werden verschickt

Als Ablösung für das Gleitschatten-Filmdosimeter wird ab Oktober 2022 das neue TL-DOS Ganzkörperdosimeter kommen. Im Oktober oder im November werden die meisten Betriebsnummern erstmalig mit dem neuen System beliefert. Weitere Informationen.
________________________________________________________________________

Hotline für die Umstellung auf TL-DOS eingerichtet

Wir beantworten Ihre Fragen bei der Umstellung auf das neue TL-DOS Ganzkörperdosimeter:

Hotline per Telefon:  0231 4502-520     MO-DO 8-16 Uhr + FR 8-13 Uhr

Hotline per E-Mail:    tl-dos@mpanrw.de
___________________________________________________________________

E-Mail statt Telefon

Aufgrund des hohen Anrufaufkommens ist der Kundenservice derzeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Teilen Sie uns bitte Ihren Rückrufwunsch mit.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
_______________________________________________________________________________________

Kompetenz im Strahlenschutz: Qualität der Dienstleistung entscheidet über Sicherheit

Das Kompetenzzentrum Strahlenschutz im MPA NRW gliedert sich in die Bereiche Dosimetrie, Sachverständigenstellen und Sonderdienstleistungen.

12.000 Betriebe setzen Personendosimeter ein

In der Personendosimetrie ist das MPA NRW als amtliche Messstelle für rund 12.000 Betriebe tätig. Nach der Vorgabe der Strahlenschutzverordnung werden die Anwender mit Personendosimeter-Sonden beliefert. Diese werden im Regelfall monatlich ausgetauscht und in der Messstelle ausgewertet. Mehr als 120.000 Personendosis-Werte werden so jeden Monat bestimmt. Für jede Anwendung stehen geeignete Dosimeter zur Verfügung. Unser Angebot im Detail ... 

Sachverständigenstellen: Strahlenschutz vor Ort

Mit den gemäß Strahlenschutzgesetz behördlich anerkannten Sachverständigenstellen bietet das MPA NRW sowohl die vorgeschriebenen Prüfungen der Einrichtungen vor Ort als auch Unterstützung und Beratung bei der Planung von Anlagen und Räumen. Unser Sachverständigenteam vereint langjährige Erfahrung in Verbindung mit aktueller Fachkenntnis in allen Belangen des Strahlenschutzes. Näheres erfahren Sie hier …

Sonderdienstleistungen im Strahlenschutz

Über die amtlichen Messungen und Sachverständigengutachten hinaus bietet der Bereich Strahlenschutz seinen Kunden weitere Dienstleistungen an beispielsweise die Umgebungsdosimetrie, die Radonmessungen oder die Elektronische Dosimetrie. Die einzelnen Angebote sind hier zu finden …

Hoher Qualitätsstandard

Messungen im Strahlenschutz erfordern absolute Zuverlässigkeit. Daher ist die Qualitätssicherung für den Bereich Strahlenschutz ein Schwerpunktthema. In der Personendosimetrie werden amtliche Dosimeter mit Bauartzulassung durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) angeboten, die durch die Teilnahme an regelmäßigen nationalen und internationalen Vergleichsmessungen laufend überprüft werden. Selbstverständlich ist die Messstelle als Prüflabor nach ISO 17025 akkreditiert. Auch die Radioaktivitätsmessungen und die Bestimmung von Radon sind gemäß ISO 17025 zugelassen.

Mehr Info:

> TL-DOS Ticker

....................................

Die TL-DOS Dosimeterkassette besteht aus einer farbigen Rückschale und einer transparenten Oberschale. Dazwischen muss sich der Detektorblister befinden.

...........................................................

Mit einem Trageclip wird die TL-DOS Dosimeterkassette an der Kleidung befestigt. Die Rückseite des TL-DOS Ganzkörperdosimeters muss dabei am Körper anliegen

Der Detektorblister muss sich in der Kassette befinden.

.....................................................

1.
Öffnen Sie die TL-DOS Dosimeterkassette.

2.
Entnehmen Sie den Detektorblister.
Reißen Sie bitte den Blister nicht auf.

3.
Schicken Sie den Detektorblister zur Auswertung an uns zurück.

..........................................................

Angaben auf dem Blister:

1.
Vorgesehener Tragezeitraum
2.
Nummer des oberen Detektors
3.
Maximale Verwendbarkeit (falls kein Tragezeitraum zugeordnet ist)
4.
Dosimeternummer (Barcode)
5.
Dosimeternummer (Ziffer)
6.
Personenzuordnung
7.
Dosimeterbezeichnung
8.
Nummer der Baumusterprüfbescheinigung

.................................................

 

Auf der Rückseite des Detektorblisters sind die zwei eingeschweißten Detektoren sichtbar. Der Data-Matrix-Code in der Mitte eines jeden Detektors garantiert eine eindeutige Zuordnung.

..............................................