Sie befinden sich hier:Home > Dienstleistungen > Kfz-Sicherheitsglas

Kfz-Sicherheitsglas: MPA NRW prüft für den Weltmarkt

Im Prüflabor für Kfz-Sicherheitsglas werden alle sicherheitsrelevanten Eigenschaften der Verglasung eines Fahrzeugtyps untersucht. Geprüft werden die mechanische Festigkeit, das Bruchverhalten, die Beständigkeit gegen äußere Einwirkungen und die optischen Eigenschaften des Glases oder Kunststoffs.

Das Prüflabor für Sicherheitsglas ist benannt vom Kraftfahrt-Bundesamt als Technischer Dienst für Zulassungsprüfungen der Kfz-Sicherheitsverglasungen. Diese Benennung sowie zusätzliche Akkreditierungen des MPA NRW ermöglichen die Zulassung der mit diesen Verglasungen ausgerüsteten Fahrzeuge auf vielen wichtigen Märkten der Erde.

Das MPA NRW ist als Prüflabor für Kfz-Verglasungen akkreditiert durch:

  • die "Deutsche Akkreditierungsstelle" (DAkkS) und benannt durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für Prüfungen nach ECE-Regelung NR. 43, nach EG-Richtlinien 92/22/EWG, 97/24/EG und 2009/144/EG sowie nach  § 22a StVZO TA NR. 29.
  • die "Automotive Manufacturers Equipment Compliance Agency" (AMECA) für Prüfungen nach US-amerikanischem Standard ANSI/SAE Z26.1-1996 bzw. FMVSS No. 205.
  • das MOTC Taiwan für Prüfungen nach den "Vehicle Safety Testing Directions", Item 25-1 und Item 25-2.

Geprüft werden unter anderem Einscheiben-Sicherheitsglas, Verbundsicherheitsglas, Kunststoffverglasung, Isolierglas und Folien. Derartige Zulassungsprüfungen bilden die Grundlage für allgemeine Bauartgenehmigungen (national), internationale ECE-Genehmigungen ("E1-Kennzeichnung") und EG-Typgenehmigungen ("e1-Kennzeichnung") sowie nationale Typgenehmigungen weiterer Staaten. Darüber hinaus werden auch Prüfungen nach amerikanischem ANSI-Standard für die "DOT-Kennzeichnung" durchgeführt.


Kontakt im MPA NRW

 

 

 

KBA bescheinigt "Hervorragende Qualität"

Das Labor für Sicherheitsglas wurde vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für „Hervorragende Qualität“ ausgezeichnet.

Das KBA als Stelle, die in Deutschland straßenverkehrsrechtliche Zulassungen für Fahrzeuge und Fahrzeugteile erteilt, bewertet regelmäßig im Rahmen einer Lieferantenbewertung die Gutachten ihrer Technischen Dienste.

Auf Basis dieser Lieferantenbewertung wurden wieder einige Technische Dienste ausgezeichnet. Dr. Matthias Dümmler als Leiter des Labors für Sicherheitsglas, wurde vom KBA im Februar 2016 erneut eine Urkunde überreicht.

Prüfung des Verhaltens von Verbundglas bei stoßartigem Auftreffen spitzer Körper
Bei der Phantomfallprüfung wird das Verhalten des Glases bei stoßartigem Auftreffen stumpfer massiger Körper ermittelt.
Trefferbild einer Phantomfallprüfung an Verbundglas
Das "E 1" auf der Kfz-Scheibe weist darauf hin, dass sie in Deutschland vom MPA NRW geprüft wurde.